Elberfelder Bibel

Psalmen 11

Die Psalmen

Rückkehr zum Index

Kapitel 12

1

 

 (Ein Psalm Davids, vorzusingen, auf acht Saiten.) Hilf, HERR! die Heiligen haben abgenommen, und der Gläubigen ist wenig unter den Menschenkindern. 

 

 


2

 

 Einer redet mit dem andern unnütze Dinge; sie heucheln und lehren aus uneinigem Herzen. 

 

 


3

 

 Der HERR wolle ausrotten alle Heuchelei und die Zunge, die da stolz redet, 

 

 


4

 

 die da sagen: Unsere Zunge soll Oberhand haben, uns gebührt zu reden; wer ist unser HERR? 

 

 


5

 

 Weil denn die Elenden verstört werden und die Armen seufzen, will ich auf, spricht der HERR; ich will Hilfe schaffen dem, der sich darnach sehnt. 

 

 


6

 

 Die Rede des HERRN ist lauter wie durchläutert Silber im irdenen Tiegel, bewähret siebenmal. 

 

 


7

 

 Du, HERR, wollest sie bewahren und uns behüten vor diesem Geschlecht ewiglich! 

 

 


8

 

 Denn es wird allenthalben voll Gottloser, wo solche nichtswürdige Leute unter den Menschen herrschen. 

 

 


Psalmen 13

 

 

 

HTMLBible Software - Public Domain Software by johnhurt.com

 


Other Items are Available At These Sites: